Putzfrau geohrfeigt: Polizei fahndet nach Einbrecher

Der Einbrecher trieb in St. Pölten sein Unwesen
Der Einbrecher trieb in St. Pölten sein UnwesenPicturedesk/Helmut Fohringer
An drei Tagen soll der Unbekannte in diverse Büros in St. Pölten eingebrochen sein. Dabei kam es auch zu einem brutalen Übergriff auf eine Putzfrau.

Ein bislang unbekannter Mann verübte im Zeitraum von Samstag 28. bis Montag 30. November 2020 im Stadtgebiet von St. Pölten sieben Einbruchsdiebstähle in Büroräumlichkeiten, wobei es in den meisten Fällen bei Versuchen blieb.

Am Sonntag, den 29. November 2020, gegen 15.15 Uhr, wurde der unbekannte Täter von einer Reinigungskraft in den Räumlichkeiten eines Büros in St. Pölten überrascht. Er versetzte der Frau eine Ohrfeige und flüchtete ohne Beute.

Bei dem brutalen Zwischenfall dürfte die Zeugin glücklicherweise nicht verletzt worden sein. Aufgrund ihrer Zeugenaussage konnte aber ein Phantombild angefertigt werden.

Phantombild: Nach diesem mutmaßlichen Einbrecher wird jetzt gefahndet
Phantombild: Nach diesem mutmaßlichen Einbrecher wird jetzt gefahndetLPD NÖ

Der gesuchte Mann soll etwa 40 bis 45 Jahre alt und circa 180 bis 185 cm groß sein. Die Putzfrau beschrieb ihn mit schwarzbraunem Haar und dunklerem Teint. Zum Tatzeitpunkt trug er eine grüne Jacke und blaue Jeans.

Der Unbekannte war bei seiner Einbruchsserie nicht wirklich erfolgreich. Er dürfte lediglich einen niedrigen dreistelligen Eurobetrag erlangen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch Gegenstand der Erhebungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
St. PöltenNiederösterreichEinbruchFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen