Quad- und Motorradlenker starben ohne Helm

Bild: Einsatzdoku.at

n Oberösterreich und Niederösterreich ist es am Donnerstag zu zwei schweren Unfällen mit Todesfolge gekommen. Zwei Lenker, die jeweils ohne Helm unterwegs waren, starben.

I

Ein 17-jähriger Quadlenker war kurz nach 17 Uhr in Neunkirchen bei Altmünster unterwegs, als er mit einem Motorrad kollidierte. Der Unfall ereignete sich in einem kurvigen Waldstück, die beiden Fahrzeuge krachten frontal ineinander. Der 17-Jährige, der ohne Helm unterwegs war, erlitt schwerste Kopfverletzungen und starb im UKH Linz.

Gegen 19 Uhr 45 krachte ein 49-jähriger Motorradfahrer auf der L138 zwischen Miesenbach und Puchberg am Schneeberg gegen die Leitschiene. Er wurde 40 Meter über eine Böschung geschleudert. Der Mann, der weder Schutzkleidung noch Helm trug, war sofort tot.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen