Quartararo siegt bei MotoGP-Sturzorgie in Portimao

Fabio Quartararo
Fabio Quartararopicturedesk.com
Fabio Quartararo triumphiert beim Großen Preis von Portimao. Die schwierige MotoGP-Strecke warf zahlreiche Stars ab.

Souveräner Yamaha-Sieg in Portugal! Fabio Quartararo setzte sich am Sonntag in Portimao vor Francesco Bagnaia (Ducati) und Weltmeister Joan Mir (Suzuki) durch.

Das Rennen war geprägt von vielen Ausfällen. Alex Rins rutschte als Zweiter wenige Runden vor dem Ende von der Strecke, kurz danach verabschiedete sich auch Johann Zarco aus dem Kampf um das Podium. Zuvor waren schon Vorjahressieger und Lokalmatador Miguel Oliveira auf seiner KTM, Superstar Valentino Rossi auf der Yamaha weggerutscht. Die Kurven hängen in Portimao teils steil nach außen weg.

Quartararo gewann sein zweites Rennen in Folge und übernahm damit nach drei Grand Prix' die Führung in der WM. Brad Binder wurde als Bester des österreichischem Rennstalls KTM Fünfter. Superstar Marc Marquez wurde bei seinem Comeback nach monatelanger Pause auf seiner Honda Siebenter, fuhr noch unter starken Schmerzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen