Der Queen kommt kein echter Pelz mehr ins Haus

Großes Herz ohne viel darüber zu reden. Unbemerkt von der Weltöffentlichkeit weigert sich die Queen schon seit Monaten, Pelzprodukte zu kaufen.

"Wenn Ihre Majestät einer Verpflichtung in besonders kaltem Wetter nachkommt, wird ab 2019 Kunstpelz verwendet werden, um sicherzustellen, dass ihr nicht kalt wird", schreibt Angela Kelly, die Schneiderin und persönliche Assistentin der Queen. Ihr soeben erschienenes Buch "The Other Side of the Coin: The Queen, the Dresser and the Wardrobe", gewährt einen Blick hinter die Kulissen im Palast.

Seltener Anblick: Auf diesem Archivfoto von 2009 trägt die Queen noch Pelzbesatz

Foto: Picturedesk

Schon seit Monaten trägt Elizabeth II. zu ihren echten Diamanten falschen Pelz. Es ist niemandem aufgefallen, weil man die Königin nach wie vor in Pelz sieht. Sparsam wie sie ist, hat die englische Monarchin nämlich nicht vor, alten Pelz einfach zu entsorgen. Nur neuer wird nicht mehr gekauft.

Mit Pelz aufgewachsen: Schon als Kind wurde Prinzessin Elizabeth in Pelz gewickelt. Späten gehörten Pelzstola und Diamanten zur ihrer Standardausrüstung bei großen Galas. In den 50ern besaß sie sogar eine Stola aus Leopardenfell

Foto: Imago

Ganz ohne Pelz geht nicht

Allen Pelz auszusortieren ist als Königin übrigens gar nicht so einfach. Denn auf zeremoniellen Roben und sogar auf der Krone wird u.a. Hermelin verarbeitet. Der ist zum Teil Jahrhunderte alt und ein Zeichen ihrer königlichen Würde.

Pelz als Zeichen der Macht: Pelz ist Bestandteil der englischen Kronjuwelen. Zur ersten Parlamentssitzung nach der Sommerpause wird die Krone (inklusive Pelz) per Kutsche ins Parlament transportiert. Auch heute noch.

Foto: Imago

Queen als Trendsetterin

Tierschützer sind von den Neuerungen bei der Garderobe der Queen begeistert. Die Königin, inzwischen stolze 93, gehört mit ihrem Verzicht auf Pelz zu den Fashion-Vorreitern. Gucci verzichtet seit 2017 auf Pelz. Die Londoner Fashion Week erlaubt seit 2018 keinen mehr auf dem Laufsteg. Im Mai verkündete auch Prada, in Zukunft ohne auskommen zu wollen. Auch in den USA wird umgedacht. Mega-Kaufhauskette Macys steigt mit Februar 2021 aus und wird keine Pelzprodukte mehr im Sortiment haben. Im Oktober stieg sogar ein ganzer US-Bundesstaat aus dem Kleidergeschäft mit dem Tod aus. In Kalifornien darf man keinen Pelz mehr verkaufen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PeopleDancing StarsQueen Elizabeth II.Royal Bank OF Scotland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen