R'n'B-Sänger R. Kelly erneut verhaftet

R&B-Sänger R. Kelly wurde am Donnerstag wegen weiteren Straftaten (11.7.) erneut verhaftet.
US-Sänger R. Kelly ("I Believe I Can Fly") soll am Donnerstagabend in Chicago erneut verhaftet worden sein. Ihm werden Straftaten in insgesamt 13 Fällen vorgeworfen. Neben Kinderpornografie, Verführung eines Minderjährigen und Behinderung der Justiz gehört auch "Sex Trafficking" dazu. Damit ist Menschenhandel mit dem Zweck der sexuellen Ausbeutung gemeint.

Wie "NBC New York" berichtet, bestätigen Beamte wie auch ein Sprecher der US-Bundesstaatsanwaltschaft die Verhaftung des R&B-Sängers.

Drei Frauen waren damals minderjährig

R. Kelly war bereits in zehn Fällen wegen schweren sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt. Drei von vier Frauen waren zum Zeitpunkt der vorgeworfenen Taten minderjährig. Im Februar war er für zwei Tage im Gefängnis, kam aber auf Kaution (100.000 Dollar) wieder frei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Jänner strahlte der US-Sender Lifetime eine sechsstündige TV-Doku aus, in der ihm mehrere Frauen sexuelle Belästigung und Missbrauch vorwerfen.

"Surviving R. Kelly": Bilder zur Doku



(LM)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsSexueller MissbrauchR. Kelly

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen