Rache oder Streich? 50 Krähenfüsse vor AMS

Vor dem AMS in Schwechat (Bezirk Bruck an der Leitha) wurden jetzt 50 Krähenfüsse sichergestellt, die Polizei ermittelt.

Rache ist süß oder in diesem Fall eigentlich spitz: Vermutlich aus Zorn über eine eingestellte Leistung des Arbeitsmarktservices Schwechat legte ein Unbekannter am Parkplatz des AMS Schwechat 50 Krähenfüsse (Anm.: Defensivwaffe aus Stahl mit vier Spitzen, die von Kriminellen eingesetzt werden, um Polizeiwagen fahruntauglich zu machen) aus.

Lenkerin mit kaputten Reifen

Eine Frau fuhr prompt mit ihrem Auto über ein Wurfeisen, die Reifen des Fahrzeuges sind völlig hinüber, sie erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei.

Die Beamten der Exekutive konnten in der Folge rund 50 Stück der hinterhältigen Fußangeln einsammeln. Wer die Krähenfüße am Parkplatz ausgelegt hat, ist jetzt Gegenstand der Ermittlungen der Polizei.

(Lie)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SchwechatGood NewsNiederösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen