Rad-Beauftragter Rad-los: Drei Drahtesel gestohlen

Martin Blum ist derzeit ohne Fahrrad unterwegs.
Martin Blum ist derzeit ohne Fahrrad unterwegs.Bild: Helmut Graf
Martin Blum warnt vor Profi-Dieben in Wien. Dem Fahrradbeauftragten wurde ein teures Touring-Bike gestohlen, auch die versperrten Fahrräder seiner beiden Söhne verschwanden spurlos.
Nicht einmal als Radverkehrsbeauftragter der Stadt ist man vor Fahrraddieben sicher! "Es ist bitter", so Martin Blum zu "Heute". "Seit 20 Jahren sperre ich die Räder vor dem Haus ab, weil wir drinnen keine Abstellmöglichkeit haben. Noch nie ist eins weggekommen."



Nun erwischte es Blum in der Leopoldstadt gleich drei Mal. Zuerst wurde sein rotes Rad gestohlen, ein paar Tage danach auch die Drahtesel seiner Söhne. Die drei hochwertigen Touring-Räder sind insgesamt rund 4.000 Euro wert. Blum vermutet, dass Profi-Diebe in der Nacht mit einem Lieferwagen unterwegs waren und es auf teure Räder abgesehen hatten. "Sie ließen keine Spuren zurück, auch die aufgeknackten Schlösser waren weg." Blum erstattete Anzeige bei der Polizei. Er hofft, dass er bald nicht mehr "Rad-los" ist.

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Vorjahr wurden in Wien laut Innenministerium-Statistik 7.937 Fahrräder gestohlen.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. pet TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeopoldstadtNewsWienRadfahrenRaub/DiebstahlThomas Peterthalner

CommentCreated with Sketch.Kommentieren