Radfahrer (16) nach Kollision in Lebensgefahr

Tragischer Unfall am Samstagnachmittag in der Gemeinde Hofamt Priel im Bezirk Melk: Ein junger Radfahrer kreuzt die B3 und wird von einem Pkw erfasst. Der Schüler befindet sich in Lebensgefahr.

Der Jugendliche unternahm mit einem Begleiter (17) eine Radtour von Grein in Richtung Melk. Um 14.45 Uhr erreichten sie das Ende des Donauradwegs, der in die Bundesstraße 3 mündet. Der jüngere Radfahrer dürfte die dazugehörige Stopptafel übersehen haben und direkt auf die Straße aufgefahren sein.

Ein in dieselbe Richtung fahrender, von einem 25-Jährigen gelenkter Ford Focus erfasste den Schüler. Der Wagen selbst kam von der Straße ab und landete auf daneben verlaufenden Bahnschienen.

Der Radfahrer wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum St. Pölten gebracht. Der Autolenker, drei Mitfahrer und der Begleiter des Unfallopfers blieben unverletzt. Mitglieder der Feuerwehr Weins-Ysperdorf zogen den Wagen mittels Seilwinde von den Schienen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen