Radfahrer (48) bei Sturz lebensgefährlich verletzt

Der Radfahrer erlitt bei dem Sturz lebensgefährliche Verletzungen
Der Radfahrer erlitt bei dem Sturz lebensgefährliche VerletzungenBild: iStock (Symbolbild)

Am Donnerstag ist es im Grazer Bezirk Lend zu einem schlimmen Fahrradunfall gekommen. Zwei Radfahrer stürzten, als sie einer Passantin ausweichen wollten.

Die beiden Radfahrer aus Graz, ein 48-Jähriger und eine 26-Jährige, fuhren kurz vor 16.00 Uhr auf dem Radweg bei der Eggenbergerstraße.

Das Duo fuhr nebeneinander, als die 26-Jährige bei einer Unterführung einer Fußgängerin ausweichen wollte. Dabei verhakten sich die Lenker der beiden Fahrräder und die beiden Radfahrer kamen zu Sturz.

Der 48-Jährige, der keinen Helm trug, schlug dem Kopf auf dem Boden auf und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung vom Roten Kreuz ins LKH Graz eingeliefert.

Negativer Alkotest

Laut Polizei befindet er sich mittlerweile außer Lebensgefahr. Die 26-Jährige blieb bei der Kollision unverletzt. Auch sie hatte keinen Helm auf. Ein durchgeführter Alkotest verlief negativ.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD SteiermarkGood NewsMaria Theresia von Österreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen