Radfahrer brach im Flachgau tot zusammen

Ein 54-jähriger Deutscher ist am Sonntag beim Radfahren in Grödig tot zusammengebrochen. Er dürfte einem Herzinfarkt erlegen sein.

Der Hobbysportler aus Baden-Württemberg war mit seinem Rennrad auf der Berchtesgadenerstraße in Richtung Kreuzung St. Leonhard unterwegs, als er gegen 14 Uhr plötzlich in Schlangenlinien fuhr und wenig später zusammenbrach. Die Wiederbelebungsversuche eines Notarztes waren vergeblich.

nfangs war nicht geklärt, ob er auf der Gegenfahrbahn von einem Pkw erfasst worden war. Der Reifen des Fahrrades war zwar verbogen, doch das Auto wies laut Polizei keine Schäden auf. Als Ursache des Sturzes wurde daher plötzlicher Herztod angenommen.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen