Radfahrer stürzt über Hang: Per Heli ins Spital

Der Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Spital Symbolbild.
Der Rettungshubschrauber brachte den Mann ins Spital Symbolbild.Bild: Kein Anbieter/Feuerwehr (Archiv)
Zu einem schweren Fahrradunfall kam es Montagabend bei Weitra (Bezirk Gmünd).
Schwerer Fahrrad-Crash am Montag gegen 19 Uhr auf der Landstraße zwischen Schagges und Weitra im Bezirk Gmünd: Ein 60-Jähriger war das Schlusslicht einer achtköpfigen Radler-Gruppe, als der Kärntner in einer scharfen Linkskurve plötzlich die Kontrolle über sein Rennrad verlor und stürzte. In Folge stürzte er rund zehn Meter über eine steile Böschung in einen Wald ab, verlor dann das Bewusstsein.

Ein nachkommender Pkw-Lenker sah das Rad auf der Straße liegen, blieb stehen und sah nach dem Rechten – die Radlergruppe, die mit dem Mann unterwegs war, bemerkte den Sturz nicht.

Als der Autofahrer den 60-Jährigen entdeckte, schlug er sofort bei der Rettung Alarm. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Unfallkrankenhaus nach Horn geflogen.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

(nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeitraNewsNiederösterreichVerkehrsunfallVerletzungenÖAMTCRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren