Radfahrer stürzte 200 Meter ab – schwer verletzt

In Loich (Bezirk St. Pölten-Land) verunfallte ein Radfahrer schwer. Der Mann rutschte auf einem Wanderweg ab und stürzte 200 Meter den steilen Hang hinunter.

Am Wochenende unternahm ein Pärchen eine Radtour in die Schroffengegend (Gemeinde Loich). Auf einem Wanderweg wollte der Mann von seinem Rad absteigen, kam dabei ins Rutschen und stürzte den Hang hinab.

Erst nach rund 200 Metern bzw. etwa 80 Höhenmetern kam der Mann im steilen Gelände zu liegen. Seine Gattin alarmierte die Rettungskräfte. Rettung, Christophorus 15 mit Notarzt und zwei Feuerwehren rückten sofort zum Unfallort aus.

Der Notarzt konnte den Mann im Wald stabilisieren. Die Feuerwehr musste den Schwerverletzten dann aus dem Waldstück hinunter zum Landeplatz des C15-Hubschraubers tragen, von wo aus er zur weiteren Behandlung ins Spital nach St. Pölten geflogen wurde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Kirchberg an der PielachGood NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen