Radfahrerin starb bei Unfall auf Donaubrücke Hainburg

Donaubrücke Hainburg
Donaubrücke HainburgSteindy/Wikipedia
Schwerer Verkehrsunfall im Bezirk Bruck/Gänserndorf: Ein Autolenker prallte mit einer Radfahrerin zusammen, die Frau starb.

Ein Verkehrsunfall forderte am Samstagabend die Feuerwehren und Rettungskräfte im Bezirk Bruck sowie Gänserndorf: Auf der Andreas-Maurer-Brücke (B49; besser bekannt als Donaubrücke Hainburg) zwischen Hainburg (Bruck) und Engelhartstetten (Gänserndorf): Auf der knapp 1,9 Kilometer langen Donaubrücke war es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, ein Pkw-Fahrer stieß mit einer Radlerin zusammen.

2 Verletzte und 1 Tote

Die Feuerwehren Engelhartstetten, Lassee, Stopfenreuth und Loimersdorf sowie ein Notarztteam aus Hainburg waren im Einsatz. Für die Radlerin kam indes jede Hilfe zu spät, sie starb noch am Unfallort.

"Im Pkw wurden zudem zwei Insassen leicht verletzt", berichtet Einsatzleiter Christopher Ebm. Der Rettungshubschrauber musste storniert werden.

Brücke gesperrt

Die Polizei nahm sofort die Vermessungsarbeiten im Zuge der Unfallursachenforschung in Angriff, daher war die Donaubrücke längere Zeit gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
VerkehrsunfallFeuerwehreinsatzFeuerwehrRettungseinsatzRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen