Radtour: Biene stach Frau bei voller Fahrt ins Auge

Schmerzhafter Ausflug für Ilse P. in den Leiser Bergen (Bezirk Mistelbach): Bei einer Radtour am Wochenende flog ihr eine Biene ins rechte Auge, stach die Frau direkt ins Augenlid.
Schockmoment für Ilse P. bei einer Radtour durchs Weinviertel. Bei voller Fahrt stach sie eine Biene ins rechte Augenlid.

Begleiter Michael Bübl: „Ein gellender Schrei, wir alle waren kurz entsetzt und blieben stehen. Bei Frau P. ist nämlich eine leichte Allergie auf Insektenstiche bekannt", so der Weinviertler Schlossermeister.

Erstversorgung durch Begleiter

Ilse P. krümmte sich vor Schmerz und hatte zudem Angst vor einer allergischen Reaktion, Michael Bübl bewahrte kühlen Kopf, entfernte den Stachel, kühlte die Stichstelle sofort mit Wasser. Das Auge schwoll sofort zu, Bübl brachte das Insektenopfer ins nahe Schlosserhaus, die Frau wurde versorgt.

„Zum Glück stach die Biene die Frau nicht direkt ins Auge. Ich verstehe nicht warum Bienenstöcke so knapp neben beliebten Radwegen aufgestellt sind? Das ist eine potenzielle Gefahr", sagt der Ersthelfer.

CommentCreated with Sketch.8 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. (Lie)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NiederösterreichNewsNiederösterreichBienen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema