Rädelsführer noch vor Corona-Demo festgenommen

Die WEGA ist auch bereits im Einsatz
Die WEGA ist auch bereits im EinsatzLeserreporter
Mehrere Info-Kanäle der Corona-Demos berichten, dass der Initiator noch vor offiziellem Start der Demo verhaftet wurde.

Die heutige Großdemo startet gleich wie die vergangenen. Im Vorhinein untersagt, dem zum Trotz machen sich zahlreiche Personen auf zum kommunizierten Treffpunkt am Burgtor. Dieses ist übrigens fast komplett geschlossen – nur ein Tor ist offen.

Bereits vor Ort entdeckt wurden Heinz Christian Strache, Gottfried Küssel und Martin Sellner. Rädelsführer Martin Rutter soll einigen Info-Kanälen zufolge bereits festgenommen worden sein. Aufsehen erregt auch eine Person, die ein riesiges Kreuz hinter sich her zieht.

Ring füllt sich

Aktuell verzeichnet der Ring vor dem Burgtor einen regen Zustrom, doch die Polizei hat bereits an zwei Seiten abgesperrt. Ein Demonstrationszug über den Ring soll so vorerst verhindert werden. In weiterer Folge wird das Ziel der Parter an der Jesuitenwiese sein, wo die FPÖ zu einer Kundgebung lädt. Diese sammeln sich aktuell auch noch am Heldenplatz.

Ein Polizeihubschrauber kreist bereits über die Innenstadt, Beamte legen sich schwere Schutzausrüstung an. Rund 400 Gegendemonstranten sammelten sich mit Fahrrädern im Votivpark, setzen sich gegen 13.20 Uhr in Bewegung und sind mittlerweile beim Museumsquartier angekommen.

Auflösung

Um 13.30 Uhr wurde die untersagte Versammlung wegen der zahlreichen Verstöße durch die Polizei erneut aufgelöst. Die WEGA ist bereits in der Babenbergerstraße und lässt weder Passanten noch Demonstranten durch. Die Versammlung kann deswegen aktuell nirgends hin, Polizeihunde wurden hinzugezogen.

Die Zahlen variieren zwischen 2.000 und 4.000 Teilnehmern, die sich aktuell zwischen Museumsquartier und Ballhausplatz versammelt haben. Die Polizei versperrt in alle Richtungen den Weg, kaum jemand kommt vom Ring weg. Eigentliches Ziel wäre es gewesen, gemeinsam zum Prater zu marschieren.

Am Heldenplatz geht mit 14 Uhr eine FPÖ-Kundgebung mit rund 500 Zuhörern zu Ende. Vor Ort waren unter anderem Herbert Kickl, Dagmar Belakowitsch, Michael Schnedlitz und Christian Hafenecker. Auf ein Wiedersehen am Prater, heißt es zu Abschluss. Doch der FPÖ-Demo wird von der Polizei der Weg versperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusDemonstrationWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen