Rätsel um kranke Fürstin – Sorge um Charlene

Charlene bei Anti-Wilderer-Einheiten
Charlene bei Anti-Wilderer-EinheitenInstagram
Monacos Fürstin Charlene unterstützt in Südafrika den Kampf gegen Wilderer. Nun leide sie unter einer "HNO-Infektion". Genaueres ist nicht bekannt

In den vergangenen Wochen stellte Monacos Fürstin Charlene (43) immer wieder Bilder aus Südafrika auf ihren InstagramAccount: Sie unterstützt Natur schutzorganisationen im Kampf gegen Wilderer. Allerdings sei sie laut Palast vor Ort an einer "HNO-Infektion" erkrankt, was eine Rückreise zum Formel-1-Grand-Prix von Monaco am 23. Mai unmöglich gemacht habe.

Doch mehr als eine Woche danach ist immer noch unklar, wie es Charlene geht und woran genau sie erkrankt ist. Die Bilder aus Südafrika könnten vor oder nach ihrer mysteriösen Erkrankung gemacht worden sind. Vom Palast und ihr selbst gibt es keinen Kommentar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
TierschutzMonacoKrankheitCharlene von Monaco

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen