Rätsel um toten Einbrecher – wurde Täter selbst Opfer?

Die Polizei ermittelt im Fall des toten Täters. (Symbolbild).
Die Polizei ermittelt im Fall des toten Täters. (Symbolbild).picturedesk.com
In Deutsch-Jahrndorf wurde ein Täter selbst zum Opfer – ein Einbrecher wurde ertappt und war kurz danach tot. Nach der Ursache wird ermittelt. 

Diese Straftat endete tödlich: In der Nacht auf Dienstag hörte der Besitzer eines Einfamilienhauses in der Söldnergasse in Deutsch-Jahrndorf (Bgld.) seltsame Geräusche im Garten. Auch ein Nachbar bemerkte den Lärm und ging ebenso wie der Hausbesitzer hinaus, um nachzusehen. Dabei ertappten sie einen Einbrecher – der 35-jähriger Slowake wollte flüchten, wurde jedoch von den Männern festgehalten. Dann alarmierten sie die Polizei.

Der Täter starb unter mysteriösen Umständen

Mysteriös: Wenig später war der Täter tot. Ob der Mann beim Eintreffen der Beamten noch lebte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, die Behörden halten sich bedeckt. Äußere Verletzungen soll es nicht gegeben haben. Eine Obduktion wurde angeordnet. Die Ermittlungen laufen unter dem Vorwurf der fahrlässigen Tötung.

Deutsch-Jahrndorf ist die östlichste Gemeinde Österreichs. Zuletzt gab es immer wieder Delikte von Drogenabhängigen aus dem benachbarten Bratislava (SK). Bürgermeister Gerhard Bachmann berichtet von einem Einbruch im Gemeindeamt, bei dem 10.000 Euro und ein Smartphone entwendet wurden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
EinbruchBurgenlandÖsterreichVerbrechenSlowakei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen