Rätsel um verwundetes Ehepaar in Wohnhaus

Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.
Die Polizei hat die Ermittlungen bereits aufgenommen.Archiv (Symbolbild)
Ein Ehepaar ist am Donnerstag verletzt in einem Haus in Lustenau aufgefunden worden. Der Mann hatte mehrere Stich-, die Frau eine Kopfverletzung.

Die Polizeiinspektion Lustenau wurde gegen 10.00 Uhr telefonisch informiert, dass sich in einem Wohnhaus in der Höchster Straße in Lustenau eine 77-jährige Frau mit einer Kopfverletzung und ein 75-jähriger Mann mit Stichverletzungen befinden würde. Bei den Personen handelt es sich um ein Ehepaar.

Im Zuge der vor Ort durchgeführten Erhebungen konnte von der Polizei ein Küchenmesser mit Blut festgestellt werden. Da eine konkrete Befragung der betroffenen Personen aufgrund ihrer Verletzungen noch nicht möglich war, ist der Sachverhalt, der zu den Verletzungen geführt hat, noch unbekannt.

Polizei ermittelt in alle Richtungen

Auch die Befragungen von Zeugen und Auskunftspersonen ergaben bisher keine näheren Anhaltspunkte auf den Ablauf des Geschehens. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand dürfte eine Tathandlung von dritten Personen eher auszuschließen sein.

Die Personen wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn transportiert. Die Frau zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Feldkirch überstellt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichVorarlbergPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen