Rätselhafter Coup – Pilz wurde Opfer von Posträubern

Der Briefkasten von Peter Pilz wurde aufgebrochen.
Der Briefkasten von Peter Pilz wurde aufgebrochen.Helmut Graf
Peter Pilz fiel Posträubern zum Opfer. An einen gezielten Angriff glaubt der Ex-Politiker, der zuletzt Kritik am "System Kurz" übte, jedoch nicht. 

Bei Peter Pilz wurde eingebrochen. Konkret hatten es der oder die Täter auf den Briefkasten in seinem Wohnhaus in Wien-Kaisermühlen abgesehen. Was mitgenommen wurde, kann der Ex-Politiker, der im Clinch mit dem "System Kurz" liegt, nicht sagen. Nur so viel: "Das ist nicht der Weg, auf dem ich wichtige Dokumente bekomme."

Mit dem Reparieren des Briefkastens vertraute der Ex-Politiker Wiener Wohnen.
Mit dem Reparieren des Briefkastens vertraute der Ex-Politiker Wiener Wohnen.Twitter

"So blöd können Gegner nicht sein..."

Entdeckt hatte er den Einbruch am Wochenende. "Montagfrüh hab ich dann bei Wiener Wohnen angerufen. Denen vertrau' ich, der Kripo derzeit weniger", so Pilz zu "Heute". "Bis das Türl repariert war, hat die Post einfach ins offene Postkastl zugestellt." An einen schwerwiegenden Angriff glaubt Pilz nicht: "So blöd können die politischen Gegner nicht sein…"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Peter PilzPolitikSebastian KurzPostWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen