RAF Camora rauschte nach Album-Niederlage ab

Der Rapper hatte bei den Amadeus Awards in der Kategorie "Album des Jahres" gegenüber Ina Regen das Nachsehen.

RAF Camora ist unbestritten einer der über die Grenzen hinweg erfolgreichsten österreichischen Musiker der Gegenwart. Sein Aktuelles Album "Palmen aus Plastik 2", das er gemeinsam mit Bonez MC aufgenommen hat, erreichte sowohl in Österreich als auch in Deutschland Gold-Status.

Für die Platte war er am Donnerstag auch in der Kategorie "Album des Jahres" bei den Amadeus Austria Music Awards nominiert. Trotz der relativ großen Konkurrenz, speziell durch die EAV und Andreas Gabalier, rechneten viele damit, dass sich der 34-jährige Musiker, der in Rudolfsheim-Fünfhaus aufgewachsen ist, den Preis abholen wird.

Umso größer war die Überraschung, dass Ina Regen dann völlig baff auf der Bühne stand und ihre Dankesrede halten durfte. Da waren RAF Camora und seine Entourage schon aus dem Auditorium des Volkstheaters verschwunden. Ob der Abgang mit der Niederlage beim "Album des Jahres" zusammenhängt, darüber kann nur spekuliert werden. In der Genre-Kategorie "HipHop/Urban" holte er sich den verdienten Preis.

Auch Mathea verließ das Gebäude

Kurz darauf leerte sich auch die Reihe direkt hinter den Plätzen, auf denen RAF Camoras Crew ein Loch im Publikum hinterlassen hatte. Die Senkrechtstarterin Mathea, die für ihren Smashhit "2x" in der Kategorie "Songwriter des Jahres" nominiert war, ging leer aus. Sie tat es dann mit ihren Mitmusikern und Begleitern RAF Camora gleich und verzichtete darauf, der Veranstaltung weiter beizuwohnen.

Wie RAF Camora in einer Insta-Story zeigte, feierte er mit seinen Jungs nach seinem Abgang den Gewinn des "HipHop/Urban"-Awards mit einer Käsekrainer bei einem Würstelstand an der Bimstation Volkstheater.

Amadeus Awards 2019 - Red Carpet

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichMusikvideoKonzert Theater BernRAF Camora

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen