Polizei bei RAF Camora-Konzert in Hamburg

Die Polizei rückte wegen einer Schlägerei im Backstage-Bereich an. Bonez MC filmte den Einsatz.

RAF Camora und Bonez MC hatten am Freitagabend (1.3.) schon wieder Ärger mit der Polizei, diesmal in Hamburg: Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll es kurz vor Konzert-Ende zu einer Schlägerei im Backstage-Bereich gekommen sein. Worum es dabei ging, ist unklar.

Bonez MC nennt Spürhunde "Schwuchtelhunde"

Dass die Polizei mit Drogenspürhunden anrückte, fand Rapper Bonez MC besonders ärgerlich. Er filmte die Beamten bei ihren Einsatz und teilte das Video sogar in seiner Instagram-Story. "Vielen Dank an die Hamburger Polizei. Auf euch ist Verlass.

Aber kommt das nächste Mal mit richtigen Hunden an", pöbelte der 33-Jährige in dem Video.

Die Drogenspürhunde bezeichnet er darin als "Lauch - und Schwuchtelhunde". Die Polizei wiederum fand es nicht gut, gefilmt zu werden und versuchte dem Rapper das Handy wegzunehmen – vergeblich.

"Soko Autoposer" im Einsatz

Zudem kontrollierte während des ganzen Abends die "Soko Autoposer" über 60 Fahrzeuge. Laut "Bild" wurden insgesamt vier Autos von den Beamten sichergestellt, weil "die Betriebserlaubnis erloschen war". Des Weiteren wurden sieben Blutproben angeorndet, weil einige Fahrer Alkohol oder Drogen konsumiert hatten.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es bei einem Konzert der beiden Rapper in der Münchner Olympiahalle einen Polizeieinsatz gegeben. (LM)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MusikvideoRAF Camora

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen