RAF verkauft Stadthalle in nur drei Tagen aus

Rudolfsheim-Fünfhaus ist bereit für das letzte Konzert von ihrem Lokal-Matador. Nach nur drei Tagen sind alle Tickets weg.
Zuerst München, dann Zürich und jetzt auch Wien. Alle drei Städte im deutschsprachigen Raum wurden restlos ausverkauft. Nur noch in Sarajevo und Belgrad gibt es noch ein paar Tickets. Wobei man dazusagen muss: In München und Zürich wurden viel kleinere Locations für die Show gewählt. Das Zenith und die Samsung Hall fassen jeweils "nur" rund 5.000 Fans. In der Stadthalle haben 14.000 Menschen Platz.

Wer leer ausging könnte Glück haben. Am Montag sollen die Konzerte in München und Zürich hochverlegt werden. Auch mögliche Zusatzshows in Deutschland stehen im Raum. So kommt noch eventuell eine Show in Berlin und Köln dazu.

"Kauf keine überteuerten Tickets"



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. In einem Livestream auf Instagram erklärte RAF, wieso in Wien nicht das Happel-Stadion als Location angedacht wurde. Der simple Grund: Im Oktober ist es zu kalt. Im Sommer habe er keine Zeit, da er da sämtliche Festivals abklappert. Überlegt wurde aber. Und da die Stadthalle nach nur drei Tagen ausverkauft wurde, wäre es gar nicht unwahrscheinlich gewesen, dass er auch das Happel voll bekommen hätte.

RAF Camora legt Wien lahm
RAF Camora legt Wien lahm


Auf "willhaben.at" versuchen nun einige ihr Glück und verkaufen ihre Karten um das Dreifache des normalen Preises. RAF erklärte seinen Fans aber, dass sie auf die Zusatzshows und Hochverlegungen warten sollten, bevor sie überteuerte Tickets kaufen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Rudolfsheim-FünfhausNewsMusikRAF Camora

CommentCreated with Sketch.Kommentieren