Raffl scheitert mit Washington Capitals im NHL-Play-off

Michael Raffl (l.)
Michael Raffl (l.)imago images/Icon SMI
Saison-Ende für Michael Raffl! Österreichs NHL-Crack verabschiedete sich mit den Washington Capitals aus den Play-offs.

Nach einer 1:3-Heimniederlage gegen Boston steht es im "Best of Seven" 1:4. Damit ist das Aus des Hauptstadt-Klubs in der ersten Play-off-Runde besiegelt. Raffl konnte sein Team nicht aktiv unterstützen, er stand wegen einer Verletzung nicht im Kader.

Capitals-Kapitän und Superstar Alex Owetschkin nahm das frühe Aus des Stanley-Cup-Siegers von 2018 gelassen. "Ich denke, wir hatten heute ein sehr gutes Spiel, wir haben nur keine Tore gemacht", meinte der Russe und verwies auf 40 Schüsse für seine Truppe. Nur Conor Sheary traf zum zwischenzeitlichen 1:2 ins Netz. Zu wenig, um die Bruins zu bezwingen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportEishockeyNHL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen