Railjet-Kellner von Mikrowelle verletzt

Bild: ÖBB
Freitagfrüh verletzte sich ein Railjet-Kellner auf dem Weg von Bregenz nach Wien bei der Arbeit. Durch die Explosion einer Plastikflasche in einer Mikrowelle wurde er von der Tür des Geräts am Kopf getroffen.


Der 25-Jährige war mit dem Anrichten und Servieren des Frühstücks beschäftigt. Kurz vor der Ankunft am Bahnhof Kufstein stellte er eine 1,5-Liter-Plastikflasche mit Milch in die Mikrowelle. Er übersah dabei, dass die Milch schon zu heiß geworden war.

Die Flasche explodierte, wodurch sich die Mikrowellentür ruckartig öffnete und den Kellner an der Stirn traf. Der Mitarbeiter wurde mit einer Rissquetschwunde ins Krankenhaus Kufstein gebracht, wo die Wunde genäht wurde.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen