Thomas-Bernhard-Lektor: Raimund Fellinger ist tot

Raimund Fellinger bei "Willkommen Österreich" am 22.3.2016 (Archivbild)
Raimund Fellinger bei "Willkommen Österreich" am 22.3.2016 (Archivbild)Bild: picturedesk.com
Als Cheflektor beim Verlag Suhrkamp arbeitete Fellinger mit Peter Handke und Thomas Bernhard. Am Samstag starb er in Frankfurt am Main.
Nobelpreisträger und Philosophen verlegen im deutschen Raum beim Verlag Suhrkamp. Thomas Bernhard und Peter Handke zum Beispiel. Beide waren beim gleichen Lektor, beide wurden von ihm betreut, weil sie sich mit ihren vorherigen Lektoren zerstritten hatten. Eine Gemeinsamkeit der beiden literarischen Schwergewichte: Sie teilten gerne aus und konnten keine Kritik einstecken. Für beide war Raimund Fellinger zuständig.

Am Samstag starb Fellinger mit 68.

Ab 1980 leitete der Saarländer Raimund Fellinger 20 Jahr lang die "edition suhrkamp", laut "" war er erst drei Monate beim Unternehmen, bevor er dort das Ruder übernahm. Er war 40 Jahre beim Unternehmen und seit 2006 Cheflektor.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Aufgewachsen sei er in einem Bauernhaushalt, in dem es nur drei Bücher gab, beschrieb der Lektor seine Kindheit. Ein Deutschlehrer weckte die Liebe zum Lesen, der er sein Leben widmete. "Ich habe tausend Bücher lektoriert", erzählte er 2019 in einem Interview.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneKultur

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen