Rallye Dakar: Walkner macht Boden auf Spitze gut

Matthias Walkner
Matthias Walknergepa pictures
Matthias Walkner kämpft sich immer mehr in die Rallye Dakar hinein. Der Salzburger machte Boden auf die Spitze gut.

Diesmal ging es von Al Qaisumah nach Ha'll in der Wüste von Saudi-Arabien. Der KTM-Pilot landete nach 448 Kilometern mit 3:14 Minuten Rückstand auf Etappensieger Joan Barreda auf Platz fünf.

Nach einem Technik-Defekt und einem Navigationsfehler auf den vorigen Etappen kann Walkner nicht mehr um den Gesamtsieg mitreden, immerhin verbessert sich der 34-Jährige auf Platz 24 mit 2:11:37 Stunden Rückstand auf den Führenden Toby Price.

Am Samstag gibt's einen Ruhetag, am Sonntag wartet die längste Etappe von Ha'll nach Sakara - 471 Kilometer wollen bezwungen werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. pip TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen