Rallyefahrer aus OÖ raste auf Zuschauer zu

Bild: Fotolia.com

Ein 44-jähriger Mühlviertler ist am Freitag im Zuge der Niederbayern-Rallye auf eine Zuschauergruppe zugerast. Drei Besucher wurden verletzt, als sie zur Seite sprangen.

Der Teilnehmer kam kurz vor Gunzing im Landkreis Deggendorf von der Straße ab und schlitterte über eine Wiese. Drei Zuschauer konnten gerade noch zur Seite springen und verhinderten damit laut "Deggendorfer Zeitung" einen Kontakt mit dem Fahrzeug. Der Fahrer fuhr zunächst weiter, konnte aber laut örtlicher Polizei sofort ermittelt werden.

Ein 60-Jähriger, eine 61-Jährige und ein zwölfjähriger Bub zogen sich Verletzungen zu. Die beiden älteren Unfallopfer wurden ins Spital gebracht, das Kind konnte nach der Erstversorgung mit den Eltern nach Hause gehen. Die Rennleitung entschied sich dazu, die Rennen am Freitag nicht mehr fortzusetzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen