Ralph Siegel musste sofort zur OP – Es war das Herz

Ende Februar waren Ralph Siegel und Ehefrau Laura noch beim großen Schlagerfest in München
Ende Februar waren Ralph Siegel und Ehefrau Laura noch beim großen Schlagerfest in MünchenBild: picturedesk.com
Der Hausarzt schickte Komponist Ralph Siegel sofort ins Spital und zur Herz-Operation. Wenige Wochen später wäre er vermutlich gestorben.
Ralph Siegel (74) war ein wenig kurzatmig und hatte Wasser in der Lunge, erzählte er der "Bild". Er ging zu einer Routineuntersuchung zu seinem Hausarzt. Wenig später lag er am OP-Tisch. Im Spital erfuhr der 25-fache (!) Song Contest Teilnehmer, dass er knapp an einer gesundheitlichen Katastrophe vorbeigeschrammt war. "Wäre ich drei Wochen später gekommen, dann wäre ich vermutlich gar nicht mehr gekommen."

OP dauerte viel zu lang: Laura befürchtete Schlimmes



Doch auch bei der Operation ging nicht alles glatt. In der Münchner Uniklinik bekam Siegel einen Stent, doch die Ärzte kamen über den Oberarm nicht zum Herzen und versuchten es schließlich über die Leiste. Zweieinhalb Stunden wartete Ehefrau Laura (37) im Krankenhaus auf ihren Mann und befürchtete das Schlimmste.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Corona-Isolation in Florida



Von der OP erholt sich der 74-Jährige aber nicht in Deutschland, sondern in seinem Haus in Florida. Laura, mit der Siegel seit 2018 verheiratet ist, bekocht ihn, damit er sich möglichst gesund ernährt. Die beiden spielen in der Corona-Isolation Schach, Siegel arbeitet an seinem neuen Musical "Zeppelin". Ende November soll es in München auf die Bühne kommen.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
PeopleStarsRalph Siegel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen