Rammstein kämpfen küssend gegen Vorurteile

In Russland sehen sich Homosexuelle mit schweren Anfeindungen konfrontiert. Unterstützung erhalten sie nun von Rammstein.
In Polen schwenkten sie die Regenbogenfahne, in Russland gingen die Brachial-Rocker von Rammstein sogar noch einen Schritt weiter. Vor 81.000 Zuschauern in Moskau gaben sich die Gitarristen Richard Kruspe und Paul Landers auf der Bühne einen Kuss.

In vielen anderen Ländern wäre der Schmatzer nur eine Randnotiz, in Russland hat er jedoch politische Dimensionen. Die russische LGBTQ-Community hat keinen leichten Stand, nun bietet Rammstein zumindest ein wenig emotionale Rückendeckung an.



CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (lfd)

Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
MusikKonzert

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren