Randalierende Frau verletzt Taxler wegen 15 Euro

Das Gericht gibt damit einer Klage vorläufig recht, die das Taxi-Unternehmen Taxi 40100 im Frühjahr dieses Jahres eingebracht hatte.
Das Gericht gibt damit einer Klage vorläufig recht, die das Taxi-Unternehmen Taxi 40100 im Frühjahr dieses Jahres eingebracht hatte.(Bild: imago stock & people)
Am Freitag kam es spät abends in Wien-Brigittenau zu einem schlimmen Vorfall. Ein Taxifahrer wurde von einer zahlungsunwilligen Frau verletzt.

Am späten Freitagabend kam es gegen 23 Uhr in Wien Brigittenau zu einer Auseinandersetzung zwischen einer jungen Frau (19), einem Taxilenker (47) und mehreren anderen Personen. Der Vorfall erforderte das Eingreifen der Polizei. Angaben des Taxifahrers zufolge hatte sich die Frau geweigert, den Lenker mit einem Fuhrlohn von rund 15 Euro zu bezahlen, wodurch zunächst ein Streit zwischen den beiden Personen entfachte. Der Streit eskalierte und die 19-jährige Frau, eine nigerianische Staatsbürgerin, wurde handgreiflich und kratzte und schlug den Taxilenker. Wie die Polizei feststellen konnte, war die junge Frau alkoholisiert.

Damit aber nicht genug: Sogar vor anderen Personen, Zeugen des Vorfalls sowie den eingetroffenen Beamten, gestikulierte sie wild. Dabei schlug sie einem Polizisten ins Gesicht. Daraufhin wurde die 19-Jährige festgenommen. Bei der Festnahme mussten die Beamten mit Zwangsgewalt vorgehen, da es das tobende Verhalten der jungen Frau nicht anders ermöglichte. Doch nicht einmal im Zuge der Festnahme ließ sich das Gemüt der Frau beruhigen: während ihrer Festnahme spuckte sie herum und versuchte, die Beamten sogar zu beißen und zu kratzen.

Sie wurde in den Arrest gebracht und angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
WienBrigittenauPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen