Rapid feiert 4:1-Sieg im ersten Testspiel

Dalibor Velimirovic am Ball.
Dalibor Velimirovic am Ball.Gepa
Rapid hat den ersten Test der Vorbereitung auf die neue Saison gewonnen, feierte nach einem Stotterstart einen 4:1-Erfolg gegen Draßburg.

Dabei hatte es bei Temperaturen jenseits der 30 Grad in der 31. Minute die kalte Dusche für Grün-Weiß gegeben, waren die Gastgeber vor 200 Zuschauern aus einem Elfmeter mit 1:0 in Front gegangen. 

Doch Ercan Kara brachte den österreichischen Rekordmeister per Doppelschlag in nicht einmal zwei Minuten mit 2:1 in Front (39., 41.). Noch vor der Pause hatte Christoph Knasmüllner den dritten Treffer nachgelegt (45.). 

In der Halbzeitpause tauschte Rapid-Coach Didi Kühbauer die komplette Mannschaft durch, mussten sich die Hütteldorfer erst finden. So dauerte es bis zu 87. Minute, bis Koya Kitagawea für den 4:1-Endstand sorgte. 

Unmittelbar nach dem Spiel ging es für die Hütteldorfer ins Trainingslager nach Bad Tatzmannsdorf weiter. Insgesamt 41 Personen, darunter 30 Spieler, umfasst der grün-weiße Tross. 

Rapid in der 1. Halbzeit:Gartler - Sulzbacher, Stojkovic, Greiml, Hajdari - Ljubicic, Felber - Murg, Knasmüllner, Alar - Kara.

Rapid in der 2. Halbzeit: Hedl - Schick, Velimirovic (71. Greiml), Hofmann, Ullmann - Grahovac, Petrovic - Demir, Ibrahimoglu, Arase - Kitagawa.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
SK Rapid Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen