Rapper (20) in seinem eigenen Haus erschossen

Pop Smoke wurde am Mittwoch in seinen eigenen vier Wänden in den Hollywood Hills getötet. Zwei Männer sollen mehrere Schüsse auf ihn abgefeuert haben.

Bashar Barakah Jackson war offenbar in seinem Haus, als zwei Männer mit Skimasken bei ihm einbrachen. Sie feuerten dann mehrere Schüsse auf den Rapper ab und flohen im Anschluss zu Fuß.

Umgehend wurde ein Krankenwagen zum Haus des Musikers gerufen. Dieser brachte ihn in das Cedars-Sinai Medical Center in West Hollywood. Dort konnte man für den 20-Jährigen aber nicht mehr tun. Er wurde für tot erklärt.

Szene vermutet gezielten Anschlag

Pop Smoke war gerade am aufstrebenden Ast. Mit seinem Song "Welcome To The Party" erreichte er mit 23 Millionen Klicks ein großes Publikum. Ihm wurde danach von aktuellen Rap-Größen wie zum Beispiel Travis Scott eine große Karriere vorhergesagt. Vor allem aufgrund seinem raueren Zugang zum Rap. Denn einigen Fans wird der Pop-Ausflug der Musiker zu viel.

In seiner Instagram-Story postete Pop Smoke zuletzt noch den Ausblick von seinem Haus über Hollywood. Nun bekunden Rapstars wie Nicki Minaj oder 50 Cent ihre Trauer auf der Social-Media-Plattform. Dabei deuten beide an, dass es sich bei der Tötung um einen gezielten Anschlag gehandelt haben soll.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen