Rapper postet "Porno" und kassiert Shitstorm

Die Kommentarfunktion wurde bereits deaktiviert.
Die Kommentarfunktion wurde bereits deaktiviert.Bild: Screenshot Instagram
Hustensaft Jüngling hat seinen Fans einen Sex-Film mit seiner Freundin versprochen. Diese fühlen sich aber hintergangen und beleidigen den Musiker heftigst.
Wochenlang spannte der Rapper seine Fans auf die Folter. Hustensaft Jüngling, der an der Seite des Wieners Money Boy Bekanntheit erlangte, ging mit seinen Anhängern auf einen Deal ein: Knackt er auf Instagram die Grenze von 130.000 Abonnenten, stellt er einen privaten Porno mit seiner Freundin online. Diese Marke wurde innerhalb von nur wenigen Stunden überwunden.

Seit über einem Monat wurde der Rapper mit Kommentaren bombardiert, die nur eines wollten: Den Sex-Film mit Celina, seiner Freundin.

Beleidigungen und Beschimpfungen

Ende vergangener Woche kam ließ er aufhorchen, als er ankündigte, dass der Porno endlich hochgeladen wird. Jedoch wurden die Fans stutzig, als sie mitbekamen, dass das Video auf Youtube veröffentlicht werden sollte.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nun sieht sich Hustensaft Jüngling mit einem heftigen Shitstorm konfrontiert. Denn statt eines echten Pornos wurde lediglich ein Musikvideo online gestellt, das den Titel "Porno" trägt. Die Fans fühlen sich nun hintergangen und bombardieren den Rapper mit wüsten Beleidigungen.



Mittlerweile hat Hustensaft Jüngling die Kommentarfunktion auf seinem Instagram-Kanal deaktiviert. Auch kann man das Youtube-Video nicht mehr negativ bewerten, da bereits nach kürzester Zeit die "Daumen runter" deutlich überwogen.

Zwar übersprang der Song nach nur wenigen Tagen die eine Million Klicks. Doch wirkliche Fans konnte der Rapper mit der Aktion wohl nicht abholen.

(slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsMusikMoney Boy

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen