Rapper Tekashi 6ix9ine in New York ausgeraubt

Der volltätowierte Rap-Shootingstar erzählte seinen Freunden eine andere Story als der Polizei.

Wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet, wurde der bunte, volltätowierte Musiker am Sonntag in Brooklyn von unbekannten Männern ausgeraubt worden sein. Der 22-jährige Musiker hat aber über den Tathergang gegenüber seinen Freunden andere Angaben gemacht als gegenüber der Polizei.

Den ermittelnden Behörden erzählte er, er sei Beifahrer in einem Chevy Tahoe gewesen, als der Wagen bei einer Kreuzung in Brooklyn von hinten gerammt wurde. Zwei maskierte Männer hätten dem Fahrer das Handy weggenommen und ihn dann entführt. Sie seien mit ihm zu seinem Haus gefahren und hätten ihn dann gezwungen, die Mutter seiner Tochter anzurufen, damit sie Schmuck und Bargeld aus dem Haus bringt. Das tat sie auch, dann konnte Tekashi entkommen und die Polizei informieren.

Komplett andere Story

Seinen Freunden erzählte der Rapper eine etwas andere Version. Hier heißt es, er sei von drei Männern direkt vor seinem Haus überfallen und mit einer Pistole niedergeschlagen worden. Am Rücksitz eines Autos wurde er mit dem Tod bedroht, sollte er ihnen nicht geben, was sie wollen.

Zwei von den Männern sollen dann Schmuck im Wert von rund 750.000 Dollar sowie rund 20.000 Dollar Bargeld aus dem Haus des Musikers geholt haben. Dann fuhren sie mit ihm davon, er schaffte es jedoch, aus dem fahrenden Auto zu entkommen.

Welche Version nun der Wahrheit entspricht, wird man im Laufe der Ermittlungen aufklären müssen.

(baf)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltDancing StarsMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen