Rasen verbrannt! "Grüne Oase" nur noch gelb

Die Grüne Oase ist jetzt nur noch gelb
Die Grüne Oase ist jetzt nur noch gelbMike Wolf
Gerade einmal fünf Wochen nach der Eröffnung ist die grüne Oase nur noch gelb. Der Rasen ist fast komplett verbrannt. 

Ein Rollrasen, eine Tortenbank und rund herum Sträucher sowie Bäume – auf 100 Quadratmetern entstand mitten am Hauptplatz eine "Grüne Oase" zum Erholen und Verweilen (wir berichteten). Kostenpunkt des Projekt: immerhin 7.000 Euro. "Aus meiner Sicht ist das der erste Schritt für die Begrünung des Linzer Hauptplatzes. Es ist ein anderes Projekt, aber es gibt einen Zusammenhang“, so Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) bezüglich der Begrünung des Hauptplatzes.

Hitze und Decke sind schuld

Doch nur fünf Wochen danach, kann von Grün gar keine Rede mehr sein. Die heißen Temperaturen zuletzt haben dem Rasen ordentlich zugesetzt. Bis auf wenige Fleckchen am Rand ist das Gras völlig verbrannt, sticht gelb hervor. 

Laut Aussagen eines Magistrats-Mitarbeiters sollen Passanten am vergangenen Wochenende das satte Grün zerstört haben. Sie hätten nämlich eine große Decke mit Plastikuntergrund über die Wiese gelegt. Dadruch sei das Gras darunter erstickt. Der Mitarbeiter betonte explizit, dass die grüne Oase regelmäßig gegossen werde.

Am Donnerstag wurde der verbrannte Rasen noch genäht.
Am Donnerstag wurde der verbrannte Rasen noch genäht.Mike Wolf

Obwohl so ramponiert, wurde die Wiese Donnerstagfrüh gemäht. Wie "Heute" von der Stadt erfuhr, soll der Rasen so schnell wie möglich erneuert werden. Dann können Passanten wieder in einer "GRÜNEN Oase" Kraft tanken.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
LinzNaturKlima

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen