Positiver Drogentest

Raser (27) will Polizei mit "Fake-Urin" täuschen

Die Polizei stoppte am Samstag einen jungen Raser auf der Inntalautobahn in Ampass und bat ihn zum Drogen-Test. Der Mann war vorbereitet.

Andre Wilding
Raser (27) will Polizei mit "Fake-Urin" täuschen
Die Polizei zog den Pkw-Lenker sofort aus dem Verkehr.
Getty Images / Symbolbild

Beamte der Landesverkehrsabteilung bemerkten am Samstag gegen 17.00 Uhr mit einer Zivilstreife auf der Inntalautobahn in Ampass einen Pkw, der trotz 100 km/h Beschränkung mit einer Geschwindigkeit von 148 km/h auf der Richtungsfahrbahn Westen fuhr.

Bei einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Polizisten Symptome einer Beeinträchtigung durch Suchtmittel fest. Bei einem Drogen-Urintest versuchte der Mann "Fake-Urin" abzugeben, was von den Beamten jedoch bemerkt wurde.

Führerschein ist weg

Als der Mann, ein 27-jähriger Iraker, seinen eigenen Urin abgab, schlug der Test auf THC an. Der 27-Jährige wurde dem Amtsarzt vorgeführt, der eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel feststellte. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Eine Anzeige folgt.

1/76
Gehe zur Galerie
    <strong>14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt.</strong> Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. <a data-li-document-ref="120042066" href="https://www.heute.at/s/weil-wir-keine-wiener-sind-sohn-wieder-weggeschickt-120042066">Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt &gt;&gt;&gt;</a>
    14.06.2024: "Weil wir keine Wiener sind!" Sohn wieder weggeschickt. Eine Mutter eilte mit ihrem kranken Sohn ins AKH Wien. Trotz Überweisung hätten sie die behandelnden Ärzte allerdings wieder heimgeschickt >>>
    Leserreporter

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Inntalautobahn wurde ein Autofahrer mit 148 km/h bei einer Beschränkung von 100 km/h erwischt
    • Die Polizei stellte bei ihm Symptome einer Drogenbeeinträchtigung fest, und ein Drogentest bestätigte den Verdacht
    • Der 27-jährige Iraker musste seinen Führerschein abgeben und wird angezeigt
    wil
    Akt.