Raser bretterte in Wien mit 196 km/h durch 60er-Zone

Radarfalle auf der Wiener Tangente (Symbolbild).
Radarfalle auf der Wiener Tangente (Symbolbild).Bild: Denise Auer

Im Temporausch vergessen Lenker auf eine Radarfalle auf der Wiener Tangente. Bei St. Marx wird gebaut, es sind nur 60 km/h erlaubt. Viele waren zu schnell!

Die Radarfalle im Baustellenbereich auf der Tangente (A23) in Wien schnappte in den letzten Tagen gleich mehrmals zu. Im Abschnitt bei St. Marx darf man derzeit nur mit Tempo 60 unterwegs sein. Nicht alle Lenker hielten sich daran.

196 km/h in der 60er-Zone

In der Nacht auf Montag zischten gleich zwei Autos mit weit überhöhter Geschwindigkeit duch die 60er-Zone: Bei einem Lenker wurden 136 km/h gemessen, bei einem anderen zeigte der Tacho 140 km/h an. Den Rekord knackte aber ein Wiener in der Nacht auf heute, Donnerstag: Der Mann wurde mit 196 km/h geblitzt. Allen Lenkern droht ein Führerscheinentzugsverfahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenPolizeiAutotestsLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen