Raser fetzt mit 130 km/h durchs Ortsgebiet

Verkehrspolizei stellt Geschwindigkeitsübertretungen im Straßenverkehr fest. Symbolfoto
Verkehrspolizei stellt Geschwindigkeitsübertretungen im Straßenverkehr fest. SymbolfotoBild: picturedesk.com
Der 37-Jähriger war im Ortsgebiet von Deutschfeistritz mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Er habe einen "dringenden Termin", erklärte er seine Wahnsinnsfahrt.
Als die Beamten der Polizeiinspektion Deutschfeistritz am Donnerstagnachmittag zur routinemäßigen Radarkontrolle ausrückten, konnten sie noch nicht ahnen, was dann passieren würde.

Gegen 16.15 Uhr heizte plötzlich ein Pkw mit Kennzeichen aus Graz-Umgebung auf der L334 durch Kleinstübing, einem Ortsteil von Deutschfeistritz. Dabei wurde er mit rund 130 Stundenkilometern geblitzt – in einer 50er-Zone.

Der 37-Jähriger wurde von der Polizei angehalten, zeigte sich laut Meldung der Landespolizeidirektion Steiermark gegenüber den Beamten äußerst unkooperativ. Als Grund für seine Raserei nannte er einen "dringenden Termin".

Laut "Kleine Zeitung" wurde dem Mann der Führerschein für dich nächsten sechs Wochen abgenommen. Auch eine saftige Geldstrafe wurde dem 37-Jährigen aufgebrummt. (rcp)

CommentCreated with Sketch.7 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschfeistritzNewsSteiermarkPolizeieinsatzRaser

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema