Raser 60 km/h zu schnell: "Ich habe es eilig"

Mit knapp 140 km/h fuhr der Lenker an einer Polizeistreife vorbei.
Mit knapp 140 km/h fuhr der Lenker an einer Polizeistreife vorbei.Bild: picturedesk.com

Donnerstagnacht brauste ein Lenker auf der A23 an einer Polizeistreife mit knapp 140 km/h vorbei. Seine "Rechtfertigung" überzeugte die Exekutive jedenfalls nicht.

Beamte der Landesverkehrsabteilung Wien bemerkten im Zuge des Streifendienstes einen Auto-Lenker, der auf der Autobahn mit stark überhöhter Geschwindigkeit fuhr. Nach Abzug der Toleranzen maßen die Polizisten 137 kmh/h – in einer 80er Zone.

Als der Raser mit seinem Bleifuß-Fahrstil konfrontiert wurde, teilte er den Beamten unverblümt mit, dass er es eilig habe. Zum einem möglichen Termin kam er jedenfalls nicht pünktlich: Die Polizei nahm ihm den Führerschein an Ort und Stelle ab.

(bai)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenVerfolgungsjagd

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen