Besucher über Absage von Feuerwerk verärgert

Bild: zVg
Das traditionelle Silvester-Feuerwerk musste wegen der starken Windböen abgesagt werden. Viele Besucher ärgert das.

Nur wenige Sekunden vor Mitternacht wurden die Besucher am Rathausplatz (Innere Stadt) informiert, dass es um Mitternacht kein Feuerwerk geben wird. In den sozialen Medien beschweren sich Besucher über dieses Vorgehen.

Unverständlich

Als "Nicht professionell" bezeichnet Hans G. das Vorgehen der Silvesterpfad-Organisatoren. Für Leo S. war es die "mit Abstand die größte Enttäuschung überhaupt." Bianca W. fragt: "Welche Windböen? Wir waren letztes Jahr an der gleichen Stelle und hatten mehr Wind." Für Mara A. ist es "mehr als nur eine Frechheit" das Feuerwerk "20 Sekunden vorher abzusagen."

Rechtfertigung

Der Silvesterpfad-Veranstalter, das "Stadt Wien Marketing", rechtfertigt die kurzfristige Absage damit, dass es "bis zur letzten Minute" darauf gehofft habe, dass der Wind nachlässt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen