Rätsel um eine auf der Fahrbahn liegende Frau

In Klagenfurt kam es am Freitagabend zu einem Autounfall, weil eine Frau auf der Straße lag. Unklar ist, was genau vorgefallen war.
Eine 52-jährige Frau aus der Gemeinde Ebentahl lenkte am Freitagabend um 21.30 Uhr ihren Wagen auf der Ebenthaler Straße in Klagenfurt in Richtung stadtauswärts. Dabei bemerkte sie plötzlich einen auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand, der sich als weibliche Person herausstellte.

Sie leitete eine Notbremsung ein und stieß noch leicht gegen die am Boden liegende Person. Die am Boden liegende Person, eine 62-jährige Klagenfurterin, wurde nach Erstversorgung mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Die näheren Umstände und warum die 62-jährige auf der Fahrbahn lag sind derzeit noch nicht bekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch Unfall mit Fahrrad

Bereits zuvor gab es in Kärnten einen schweren Unfall. Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Klagenfurt lenkte um 19.40 Uhr sein Motorfahrrad in Karnburg auf einer Gemeindestraße. Auf Höhe einer Kreuzung mit einer anderen Gemeindestraße wollte ein 6-jähriger Bub aus der Gemeinde Maria Saal mit seinem Fahrrad nach links einbiegen.

Er holte in der Kurve mit seinem Fahrrad weit aus und bog so ein, dass er auf die von ihm aus linke Fahrbahn geriet. Dabei kam es zu einer seitlichen Kollision mit dem Motorfahrrad des 16-jährigen. Der 6-jährige kam bei der Kollision zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt.

Er trug keinen Fahrradhelm und war ohne Begleitperson mit dem Fahrrad auf einer öffentlichen Straße unterwegs. Der 16-jährige kam mit seinem Motorfahrrad ebenfalls zu Sturz und wurde unbestimmten Grades verletzt. Beide wurden nach Erstversorgung vom Rettungsdienst in das ELKI Klagenfurt eingeliefert.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KlagenfurtNewsKärntenUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen