Rätsel um Leichenfund mitten in St. Pölten

Die Ermittlungen nach dem Fund einer Leiche in St. Pölten laufen, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.
Die Ermittlungen nach dem Fund einer Leiche in St. Pölten laufen, die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.Bild: heute.at

Als "bedenklicher Todesfall" wird der Fall um eine gefundene Leiche in St. Pölten eingestuft. Ein 49-Jähriger lag in einer Blutlache tot in seiner Wohnung.

Polizei- und Rettungseinsatz am Montag kurz vor 11 Uhr vormittags in der Landeshauptstadt: In einer Wohnung in der Heinrich-Schneidmadl-Straße wurde die Leiche eines 49-jährigen tschechischen Staatsbürgers entdeckt.

Die Todesumstände sind, wie auch der "Kurier" berichtet, noch unklar. Der 49-Jährige wurde in der Wohnung in einer Blutlache tot aufgefunden, dürfte schon einige Zeit dort gelegen haben.

Nicht auszuschließen ist, dass der an Alkoholsucht leidende Mann gestürzt war und dabei ums Leben kam. Derzeit wird der Fund als "bedenklicher Todesfall" eingestuft. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an.

Weil von dem 49-Jährigen längere Zeit nichts mehr zu hören gewesen war, wurde die Wohnung geöffnet und die Leiche gefunden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsNiederösterreichLisa Totzauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen