Rätsel um Tod von Ex-Pornostar Amber Rayne

Ex-Pornostar Amber Rayne (31) gehörte zu jenen Frauen, die James Deen der Vergewaltigung bezichtigten. Angeblich soll die junge Frau im Schlaf gestorben sein, in den nächsten Tagen soll eine Autopsie allerdings Licht ins Dunkel bringen.

 


Ein von Chad Alva (@chadalva) gepostetes Foto am 3. Apr 2016 um 16:42 Uhr




Ex-Pornostar Amber Rayne (31) gehörte zu jenen Frauen, die . Angeblich soll die junge Frau im Schlaf gestorben sein, in den nächsten Tagen soll eine Autopsie allerdings Licht ins Dunkel bringen.

Im Jahr 2015 wollte Amber Rayne, die mit bürgerlichem Namen Meghan Wren hieß, ihre Porno-Karriere an den Nagel hängen und meldete sich nach Berichten von einigen anderen Frauen ebenfalls zu Wort, um über den Porno-Star James Deen auszupacken. Mehrere Frauen beschuldigten den Darsteller, sie vergewaltigt zu haben. 
Ihre Geschichte war besonders widerlich, wie sie einst in einem Interview mit dem "Daily Beast" erzählte. Während eines gemeinsamen Porno-Drehs soll Deen ausgerastet sein, sie mit der Faust geschlagen haben und seinen Co-Star während des Geschlechtsverkehrs so sehr verletzt haben, dass der Dreh abgebrochen werden musste: "Es hat so stark geblutet, dass ich die Szene nicht fertig drehen konnte." Der Assistent des Regisseurs habe ihr daraufhin gesagt, sie müsse genäht werden. Mehrere Jahre später habe Rayne allerdings erneut mit Deen gedreht und es sei sehr angenehm gewesen.

Amber Rayne soll im Beisein eines Freundes gestorben sein. Dieser habe nach ihrem Zusammenbruch noch den Notruf betätigt, der allerdings nur noch den Tod des Porno-Stars feststellen konnte. 

 



 


Ein von Daniel Rodriguez (@bigd88091) gepostetes Foto am 4. Apr 2016 um 21:12 Uhr

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen