Rätselhafter Leichenfund beschäftigt Mordermittler

Mordalarm am Mittwoch im Linzer Stadtteil Neue Heimat: Dort fand ein Bosnier seinen toten Onkel (34) in dessen Wohnung. Am Abend zuvor soll es zwischen dem Opfer und der Gattin zu einem heftigen Streit gekommen sein. Linzer Mordermittler arbeiteten am Mittwoch bis in die Nacht hinein, um den Fall zu klären.

Alles ist möglich, wir können nichts ausschließen, bestätigte Kriminalist Erich Allmer gegenüber Heute die Ermittlungen: Ein gebürtiger Bosnier fand Mittwochmittag die Leiche seine Onkels Enver S. (34) in dessen Wohnung am Linzer Vogelfängerweg. Der Kopf lag auf dem Sofa, seine Beine hingen zum Boden hinab.
An der Leiche fanden die Ermittler Blut und kleinere Verletzungen. Ob diese allerdings tödlich waren, war am Abend noch völlig unklar. Klar ist hingegen, dass Enver S. am Abend zuvor großen Streit mit seiner Gattin (34) hatte. Diese fürchtete sich nach einem Handgemenge offenbar so sehr vor ihm, dass sie mit ihrer kranken Tochter (11) und dem Sohn (5) im Foyer des AKh und der Frauenklinik übernachtete.
Der Gatte soll sich unterdessen in der Nacht zum Mittwoch in der Wohnung eingesperrt, darin randaliert haben. In der Wohnung herrschte großes Chaos, wissen die Ermittler. Allerdings: Neben dem toten Mann lag ein blutiges Küchenmesser - und Nachbarn berichteten, dass es am Abend vor dem Haus zu großen Tumulten gekommen war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen