Wien

Ratten-Plage am Wiener Gürtel als Gefahr für Haustiere

Schreck für Passantin in Wien: In einer Grünzone überraschte sie rund 30 Nager. Die Stadt reagierte, denn die Ratten können Krankheiten übertragen… 

Thomas Peterthalner
Passantin schickte Foto der Rattenplage an "BezirksZeitung".
Passantin schickte Foto der Rattenplage an "BezirksZeitung".
RMW/Hauer

Elisabeth H. war vor kurzem mit ihrem Sohn in Wien-Neubau unterwegs. Am Gürtel gingen die beiden durch den kleinen Urban-Loritz-Park – dieser war voll mit Ratten. Rund 30 Tiere huschten laut der Bewohnerin auf den Wegen umher. "Als wir näher kamen, verschwanden die Massen ins Gebüsch", so Elisabeth H. in der "BezirksZeitung" auf meinbezirk.at.

Grünflächen sind "schädlingsfreundlich"

Für Wiens obersten Kammerjäger, Peter Fiedler, ist das wenig überraschend. "Der dichte Bewuchs am Urban-Loritz-Platz ist ein schädlingsfreundliches Gebiet." Die Büsche bieten Ratten gute Versteckmöglichkeiten. Besucher und Obdachlose hinterlassen Essensreste im Park – eine gute Futterquelle für die lästigen Nager. "Diese können Krankheiten übertragen", warnt Fiedler. Das sei vor allem für Hunde und Katzen gefährlich, wenn sie gebissen werden – aber auch für spielende Kinder. 

Ratten in allen Gürtel-Parks

Die Ratten sind auch in den nahen Parks in Wien-Fünfhaus ein Problem. Die Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne, Neubau) und Dietmar Baurecht (SPÖ, Fünfhaus) alarmierten bereits die zuständigen Magistratsabteilungen. 

"In der Kalenderwoche 6 hat eine routinemäßige Rattenköderlegung stattgefunden. Am 15.2.23 wurde aus gegebenem Anlass eine Sonderlegung beauftragt", so die Sprecherin der zuständigen MA 42 in einer Nachricht an "Heute". 

Millionen Ratten in Wien 

Durch die großen U-Bahnbaustellen sind derzeit mehr Ratten in der Stadt sichtbar, die Population hat sich aber nicht vergrößert. Die Tiere vermehren sich schnell, in Wien gibt es Millionen Ratten. 

1/75
Gehe zur Galerie
    <strong>13.06.2024: 149-Euro-Rechnung! Wiener vergeht (fast) das Lachen.</strong> In Kroatien explodieren die Preise. Ein "Heute"-Leser versuchte seinen Ärger über eine Restaurant-Rechnung auf Lošinj mit Humor zu überspielen. <a data-li-document-ref="120041807" href="https://www.heute.at/s/149-euro-rechnung-wiener-vergeht-fast-das-lachen-120041807">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120041877" href="https://www.heute.at/s/26-jaehriger-toetet-frau-22-von-polizei-erschossen-120041877"></a>
    13.06.2024: 149-Euro-Rechnung! Wiener vergeht (fast) das Lachen. In Kroatien explodieren die Preise. Ein "Heute"-Leser versuchte seinen Ärger über eine Restaurant-Rechnung auf Lošinj mit Humor zu überspielen. Die ganze Story hier >>>
    "Heute"-Montage Dalibor Brlek / dpa Picture Alliance / picturedesk.com, Leserreporter