Raub mit Spielzeugpistole ging schief

Mit dieser "Waffe" wollte ein 25-Jähriger eine Konditorei überfallen.
Mit dieser "Waffe" wollte ein 25-Jähriger eine Konditorei überfallen.LPD Wien
In Wien kam es am Freitag zu einem versuchten und einem begangenen Raub. Beide Täter wurden binnen kürzester Zeit gefasst.

In der Inneren Stadt kam es am Freitagnachmittag zu einem versuchten Raub. Dabei forderte ein 25-Jähriger von einem Konditorei-Angestellten mit gezogener (Spielzeug-)Waffe die Herausgabe von Bargeld. Weil der Mitarbeiter aber erkannte, dass es sich nicht um eine echte Pistole handelt, kam er der Forderung des mutmaßlichen Täters nicht nach.  

Im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten sowohl der Verdächtige festgenommen als auch die Tat-"Waffe" sichergestellt werden. Bei der Einvernahme zeigte sich der Beschuldigte geständig. Er gab an obdachlos zu sein und könne sich selbst nicht erklären, warum er einen Raubversuch unternommen habe. 

Klappmesser-Raub im neunten Bezirk

In Wien-Alsergrund kam es dann wenig später zu einem tatsächlich verübten Raub. Hierbei verwendete der mutmaßliche Täter ein Klappmesser und raubte dem Opfer die Geldbörse. Auch in diesem Fall brachte eine sofort eingeleitete Fahndung den Erfolg. Denn nur wenig später konnte der Verdächtige samt Brieftasche und Klappmesser angetroffen und festgenommen werden. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
PolizeiPolizei WienPolizeieinsatzInnere StadtAlsergrundWienRaubLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen