Raub-Verdächtiger stellte sich nach Fahndungsaufruf

Der 16-jährige Verdächtige stellte sich nach dem Fahndungsaufruf selbst.
Der 16-jährige Verdächtige stellte sich nach dem Fahndungsaufruf selbst.Bild: LPD Wien
Ein 16-Jähriger, der verdächtigt wird, in Wien-Meidling einen Raub mit einer Pistole begangen zu haben, hat sich gestellt. Der Fahndungsdruck wurde zu groß.
Die Wiener Polizei bat am Dienstag die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach einem Raubverdächtigen. Der 16-Jährige wurde beschuldigt, mit einer Pistole an einem Raubüberfall in der Zanschkagassse in Wien-Meidling mitgewirkt zu haben – "Heute.at" berichtete.

Auf Grund der medialen Berichterstattung stellte sich der gesuchte 16-Jährige, ein syrischer Staatsangehöriger, noch am Dienstag um 17 Uhr in der Polizeiinspektion Hermann-Bahr-Straße selbst.

Im Zuge der polizeilichen Vernehmung zeigte sich der Mann zum Raub geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch.32 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
MeidlingWienRaubüberfallLPD Wien