Räuber kam bei Flucht nur wenige Meter weit

Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Überfall auf eine Apotheke in Wien-Leopoldstadt. Der verdächtige Mann flüchtete nach dem Coup.
Alarmfahndung in Wien-Leopoldstadt: Ein maskierter Mann überfiel am Mittwoch gegen 15.20 Uhr die Franzensbrücken Apotheke in der Franzensbrückenstraße und bedrohte zwei Angestellte mit einer Spielzeugpistole. Nach dem Coup ergriff er mit dem erbeutetem Bargeld sofort die Flucht.

Die Polizei suchte mit mehreren Streifen nach dem Verdächtigen. Er kam allerdings nicht sehr weit - nach etwa 300 Metern konnten ihn die Beamten aufgrund der detaillierten Personenbeschreibung festnehmen. Die Polizisten konnten sowohl Teile der Spielzeugpistole, der Maskierung und das Geld sicherstellen.

Bei der Beschuldigtenvernehmung legte der 24-jährige Mann ein umfassendes Geständnis ab. Geldsorgen, so die Aussage, hätten ihn dazu gebracht, nach Österreich zu reisen und den Raub durchzuführen. Der 24-jährige Montenegriner befindet sich in Haft.

CommentCreated with Sketch.31 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (zdz)

Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
LeopoldstadtLeser-ReporterCommunityÜberfallPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren