Räuber ließen Touristin neben totem Mann liegen

Bild: MONTSERRAT T DIEZ (EFE)

Urlaubshölle für eine deutsche Touristin auf Mallorca: Unbekannte überfielen ein Pensionisten-Ehepaar und räumten deren Wohnung aus. Der 65-jährige Ehemann verstarb, seine gefesselte Frau wurde erst nach Stunden gefunden. Auch sie wurde verletzt.

Wahrscheinlich starb der Mann durch einen Herzinfarkt, während die Täter unerkannt entkamen.

Räuber schlugen und fesselten Paar

Die Gangster hatten das Paar nach diesen Angaben am Freitag in dessen Wohnung im Badeort Sa Coma im Osten der Insel überwältigt, geschlagen und gefesselt. Anschließend durchwühlten sie die Wohnung und flüchteten mit ihrer Beute. Die genaue Tatzeit wie auch der Umfang der Beute waren zunächst nicht bekannt.

Nachbarn machten sich sorgen, als Paar nicht auftauchte

Die Deutschen wurden nach diesen Informationen erst mehrere Stunden nach dem Überfall in ihrer Wohnung gefunden. Ein Nachbar hatte die Polizei alarmiert, weil er das Paar den ganzen Tag nicht gesehen hatte. Polizeibeamte brachen in der Nacht auf Samstag die Wohnungstür auf, weil niemand öffnete.

Der Mann wies nach Informationen der Zeitung "Ultima Hora" einen Herzstillstand auf. Die Notärzte konnten ihn nicht wiederbeleben. Die Frau, deren Alter mit 76 Jahren angegeben wurde, war durch die Schläge verletzt worden. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Europa Press konnte sie zunächst nicht vernommen werden, weil sie noch unter einem Schock stand.

APA/red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen