Räuber prügelt auf Opfer ein

Feiger Überfall in Erpersdorf (Bezirk Tulln): Ein Räuber schlich sich auf dem Gehsteig an sein völlig ahnungsloses Opfer (21) heran, schlug dann mit einem harten Gegenstand, vermutlich einem Baseballschläger, zu. 170 Euro erbeutete der Ganove. Der Überfallene (21) verlor kurzzeitig das Bewusstsein, musste verletzt ins Spital.

Michel H. wurde zum Opfer eines brutalen Überfalls, als er sich Zigaretten aus seinem vor dem Wohnhaus geparkten Pkw holte. Nachdem H. die Fahrertür versperrt hatte, traf ihn wie aus dem Nichts ein harter Schlag auf den Rücken. Der junge Mann sackte zusammen. Dann schrie ihn der Räuber im Dialekt an: Gib ma dei Gödbersl. Mit letzter Kraft reichte H. seinem Peiniger die Brieftasche.

Der Kriminelle entnahm 170 Euro Bargeld und ergriff die Flucht. An mehr kann sich H. nicht erinnern: Er verlor kurz darauf das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, rief er die Polizei. Die Beamten sahen sein schmerzverzerrtes Gesicht, verständigten die Rettung. H. erlitt schwere Prellungen, musste eine Nacht im Spital verbringen. Vom Täter fehlt noch jede Spur. Hinweise unter Tel.:059133/3289

Jürgen Streihammer

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen